Unsere Sicherheits-Check bietet Ihnen jährliche Prüfung und Wartung an Ihren Schultafeln und beugt damit größerem Schaden vor und gewährleistet die Sicherheit und eine längere Lebensdauer Ihrer Schultafeln.

Grundsätzliches zum Thema Sicherheit an Schulen:

Schulen unterscheiden sich neben zahlreichen bautechnischen Anforderungen in zwei wesentlichen nutzungsabhängigen Merkmalen von anderen Bauaufgaben.

Schulen sind Anlagen mit einer hohen alltäglichen Nutzerfrequenz. Daher sind viele Bauteile und Einrichtungen - vor allem jene, die beweglich sind und/oder "durch viele Hände gehen" - höheren Belastungen und Anforderungen ausgesetzt als bei anderen Bauwerken.

Das Nutzerverhalten an Schulen ist einerseits gekennzeichnet durch einen überwiegenden Anteil an Kindern und Jugendlichen und andererseits durch gruppendynamische Verhaltensweisen. Daher muss man im Schulalltag damit rechnen, dass Einrichtung und Ausstattung auch zweckentfremdend verwendet werden, was wiederum höhere Belastungen und Anforderungen zur Folge hat.

Gefahrenpotenzial:

Das Gefahrenpotenzial von Schultafeln ist das Risiko, dass sich Teile oder das ganze Element aus den Verankerungen, Verbindungselementen oder Führungen lösen - steht im Zusammenhang mit dem Tafeltyp und den Belastungen, welchen die Tafel und ihr Befestigungssystem ausgesetzt sind.

Empfehlungen:

Sichtkontrollen - augenscheinliche und vermutete Mängel sind unverzüglich der Schulleitung zu melden.

Prüfung - In Hinblick auf das o. a. Gefahrenpotenzial von Schultafeln sind regelmäßige Prüfungen notwendig.

Quelle: ÖISS - Richtlinien für den Schulbau (Schultafeln und Sicherheit)